27. März 2009

Die paramedizinische Revolution kommt näher

In meinem letzten Post habe ich die Schweizer als "schrullig" bezeichnet. Das war natürlich nicht gerecht. Ich muss zwar immer schmunzeln, wenn Schweizer im Deutschen Fernsehen untertitelt werden, auch wenn sie deutsch sprechen. Trotzdem kann ich mich einer gewissen unbegründeten Sympathie nicht erwehren.

Vor kurzem bekam ich eine Mail, die mich aber kurz dazu bewog, meine Sympathie zu überdenken. Der Absender, selbst Schweizer, informierte mich, dass sein Heimatland, überhaupt der direkten Demokratie ja sehr zugeneigt, am 17. Mai darüber abstimmt, ob nicht alle Medizinrichtungen mit wissenschaftlich nicht belegten (vermutlich weil nicht existenten) Nutzen, staatlich subventioniert werden sollen. Das ganze heißt dann "Zukunft mit Komplementärmedizin". In der Konsequenz sollen so überzeugende Modelle wie die Homöopathie, Neuraltherapie, TCM, naja und halt der ganze andere Blödsinn der immer in diesem Kontext genannt wird, zur Grundsicherung der Schweizer zählen.

Da haben sich dann sogar Nationalrats- und Städteratsmitglieder entblödet die Kampagne zu unterstützen.

Die Initiatoren haben aber auch einen gewissen Sinn für Humor bewiesen. Fordern sie doch tatsächlich:

Es sollen mehr Forschungsgelder für die Komplementärmedizin eingesetzt werden.

Wie bitte? Durch die Forschung wissen wir doch so sicher, dass es sich bei diesen Medizinrichtungen um Blödsinn handelt. Man kann doch nicht Forschungsgelder einfordern, um nachher die Ergebnisse zu verschweigen und zu ignorieren.

All das wären ja vortreffliche Vorlagen, um mit billigen Zoten über die Schweizer herzuziehen, wenn ich nicht fest davon überzeugt wäre, dass so etwas in Deutschland auch jederzeit möglich wäre.

Meinen Dank in die Berge für den Tipp!

Kommentare:

Oberclown hat gesagt…

Wirst du wohl aufhören in einem Wahljahr von solchem Unsinn zu schreiben. Am ende bringt das noch wen auf eine blöde Idee.

Zaphod Beeblebrox hat gesagt…

Schulijung. *schäm*

Elke hat gesagt…

In der Schweiz gibt es so einige Phänomene, die nur kopfschütteln erzeugen.

Auch ganz aktuell:

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Christen-ueber-Mike-Shivas-Auftritt-empoert/story/17102891

[...]"Wie kommen die Sektenberatungsstelle und der Kirchenbund dazu, Esoteriker und Hellseher wie Mike Shiva einzuladen? «Wir haben in unserer Kirche viele Gläubige, die auch an spirituelle Wunder und esoterische Phänomene glauben», erklärt Georg Schmid von der Sektenberatungsstelle. «Diese möchten wir verstehen lernen. Deshalb reden wir mit allen, auch mit Satanisten."[...]

[...]"Es ist kein Zufall, dass die Veranstaltungen in der Predigerkirche stattgefunden haben. Das Programm der Stadtkirche liest sich wie das Kursangebot eines esoterischen Instituts."[...]

[...]"Die esoterische Neigung von Pfarrerin Renate von Ballmoos ist in Kirchenkreisen längst bekannt und stösst teilweise auf Kritik."[...]

[...]"Von Ballmoos hat selber verschiedene esoterische und schamanische Ausbildungen absolviert. «Trotzdem bin ich mit Leib und Seele reformierte Theologin», erklärt sie.[...]

Klingsor_sein_Nachbar hat gesagt…

Eine wirklich befremdliche Entwicklung. Da kann man sich schon die Schlagzeilen ausmalen: "Gesamte schweizerische Bevölkerung durch medizinische Mangelversorgung ausgelöscht"

All das wären ja vortreffliche Vorlagen, um mit billigen Zoten über die Schweizer herzuziehen, wenn ich nicht fest davon überzeugt wäre, dass so etwas in Deutschland auch jederzeit möglich wäre.

Traurig, aber wahr.

Noldor hat gesagt…

Darüber wird am 17. Mai in der Scwiz abgestimmt.

Art. 118a (neu) Komplementärmedizin
Bund und Kantone sorgen im Rahmen ihrer Zuständigkeiten für die Berücksichtigung der Komplementärmedizin.


Das ist natürlich ein schwammiger Artikel, der jahrelanges Gezerre um jeden esoterischen Heilpraktikerunsinn zulässt.

Abstimmungsparolen.
Bundesrat und Parlament
Bundesrat Ja
Parlament Ja


Dann wird das Volk wohl der Regierung nach dem Maul abstimmen.

Wenn man sieht, was sich so auf dem Eso- und Naturheilmarkt rumtreibt, könnte einem Angst und Bange über die Gesundheit der Bevölkerung werden.

tech solution hat gesagt…

exactly.
buy sony vita